+39 02 267 111


intestazione logo bottonificio Lozio 

Lozio ® Druckknöpfe

  druckknöpfe
unverbindlich

Druckknöpfe und Jeansknöpfe
Knopf-Fabrik Lozio ®

Druckknöpfe

Druckknöpfe dürften bereits vor der Entstehung des Konzeptes einer Knopf-Fabrik erwähnt worden sein – sogar in der Göttlichen Komödie von Dante Alighieri, der im Paradies ein Kleidungsstück von Beatrice folgenderweise beschreibt: « parea avesse le ciappette ». Druckknöpfe werden heute noch vor allem in Süditalien als Ciappette bezeichnet.

hersteller

Die Welt der Knopf-Fabriken war stets umsichtig, denn bereits Mitte des 19. Jahrhunderts war ein Vorreitermodell des heutigen Druck-Knopfes in Mode. Man sagt, dass alle Hemden des Zugs der Tausend unter Garibaldi mit Druckknöpfen versehen waren – hergestellt von den Handwerkstätten, die damals als Knopf-Fabrikgalten, und, wie könnte es anders sein, auf Geheiß von Garibaldi.

hersteller

Eine historische Zeit, in der die praktische Instandhaltung der Kleidungsstücke zweifelsohne wesentlich war. Aus diesem Grund begannen viele Knopf-Fabriken auch Metallkleinteile in ihre Produktion aufzunehmen. Dadurch setzten sie sich Mitte des 19. Jahrhunderts in der Welt der modernen Knopf-Fabriken, der Bekleidung im Allgemeinen, aber insbesondere der Militärbekleidung durch.

Die offizielle Einführung von Druckknöpfen in der Geschichte der Mode und der Knopfindustrie, geht auf das Jahr 1885 zurück. Denn in diesem Jahr erfand und patentierte der deutsche Erfinder Heribert Bauer eine Weiterentwicklung der Metallkleinteile für Bekleidung ohne Knopflöcher bzw. den Druck-Knopf. Manche schreiben diese Erfindung jedoch dem Dänen Bertel Sanders zu, der den Druck-Knopf ungefähr im selben Zeitraum erfunden haben soll.

Druckknöpfe sind Teil des Bereichs Metallkleinteile und werden in Knopf-Fabriken zumeist aus Messing oder Edelstahl erzeugt.
Sie gelten allerseits als praktische Knöpfe, können aber zugleich äußerst elegant sein und sind Knöpfe mit Stil. Stil, der in den vergangenen Jahrzehnten von der Welt der Knopf-Fabriken und der großen Modeschöpfer optimal interpretiert wurde, wodurch sich diese Metallkleinteile sehr gut in der exklusiven Welt der Designmode etablieren konnten, was auch zu einer Weiterentwicklung dieses Produktionssegments der Knopf-Fabriken führte.
Druckknöpfe bestehen aus vier Teilen und gliedern sich in drei genau bestimmte Typologien: Druckknöpfe des Typs ALFA mit S-Feder, des Typs KAPPA mit Ring-Feder und des Typs MU mit Gripfix. Diese Kennzeichnungen für Druckknöpfe werden auf der ganzen Welt offiziell anerkannt.

Ein Druck-Knopf besteht immer aus vier Teilen: 2 Oberteile und 2 Unterteile für jeweils eine Stoffseite (Kappe, Federring, Kugelteil und Niet). Druckknöpfe werden wie bereits erwähnt durch das Vernieten angebracht. Bei diesem Vorgang wird Druck auf das Metall ausgeübt und die jeweilige Stoffseite fest zwischen dem Ober bzw. Unterteil des Druck-Knopfes eingekeilt.

Die Druckknöpfe des Typs ALFA unserer Knopf-Fabrik eignen sich für die meisten Anwendungen.
Druckknöpfe des Typs KAPPA weisen eine höhere Verschlusskraft auf und sind dadurch das richtige Produkt für Jagdjacken und ähnliche Kleidungsstücke. Sie finden auch breite Verwendung für Militär, Arbeits- und Motorradbekleidung.
Diese genannten Druck-Knopf-Kategorien sehen das Vernieten mit rundem Niet vor, während sich Druckknöpfe des Typs MU unserer Knopf-Fabrik durch die Gripfix-Technik auszeichnen.

Die Druckknöpfe des Typs Kappa unserer Knopf-Fabrik mit der typisch runden Feder besitzen die größte Verschlusskraft und eignen sich deshalb perfekt für starke Kleidungsstücke mit dicken Stoffen (z. B. Arbeitsbekleidung) oder Leder, also für jene Kategorien, bei denen Metallkleinteile nicht nur eine ästhetische Rolle spielen, sondern auch Sicherheit gewährleisten.

Die Struktur der Gripfix-Druckknöpfe unserer Knopf-Fabrik vereint Beständigkeit mit hoher Zuverlässigkeit für jene Bekleidungskategorien, die eine leichte bis mittelstarke Verschlusskraft benötigen. Diese Druckknöpfe eignen sich somit ideal für elastische Gewebe wie Maschenware. Metallkleinteile für Maschenware müssen spezifische und innovative Technologien aufweisen, die unsere Knopf-Fabrik für Sie bereitstellt. Diese Technologien sorgen dafür, dass das Kleidungsstück durch das Vernieten der Metallkleinteile nicht beschädigt wird.

Das typische Geräusch eines Druck-Knopfes ist « Klick ». Und auf der Grundlage dieses Geräusches wurden denn auch zahlreiche Image- und Werbekampagnen aufgebaut, in denen Druckknöpfe als Darsteller auftreten, die das Praktische mit zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten kombinieren.
Die Druckknöpfe unserer Knopf-Fabrik sind äußerst Vielseitig, denn als Metallkleinteile können sie mit unterschiedlichsten Materialien und in unzähligen Ausführungen hergestellt werden – hinsichtlich Farbe oder Qualität.

Das Druck-Knopf-Angebot der Knopf-Fabrik Lozio ® umfasst nicht nur Druckknöpfe aller Größen und Eigenschaften für die Modewelt, sondern auch Druckknöpfe für die Papierverarbeitung – ein Sektor, der dieses Produkt seit Jahren erfolgreich verwendet. Sie haben sicher auch schon Mappen oder Ordner für das Bürowesen gesehen, die per Druck-Knopf verschlossen werden.

Die Knopf-Fabrik Lozio ® produziert und vermarktet auch alle manuellen, halbautomatischen und automatischen Ansetzmaschinen für die Befestigung von Druckknöpfen und vielen anderen Metallkleinteilen.

Fordern Sie die auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Muster an

Produkte der Knopf-Fabrik Lozio ® für die Mode: Steinnussknöpfe, Hornknöpfe, Perlmuttknöpfe, Galalithknöpfe, Metallknöpfe, Polyesterknöpfe, Druckknöpfe, Nieten für Jeans, Hosenhaken, Montageknöpfe, Etikettenhaftsysteme, manuelle und automatische Ansetzmaschinen.